LEIPZIG INTERNATIONAL SCHOOL

Gebühren für das Schuljahr 2018/19

Krippe (Nursery 1 & 2)    

Verwaltungsgebühr (jährlich)
  


Fällig bei Aufnahme (bei Rückmeldungen fällig zum 15. April 2018)

Schulgeld (monatlich)    
- Grundgebühr 211,14€ Ermäßigungen entsprechend der Gebührenordnung der Stadt Leipzig
- Förderbeitrag 440,00€ Nachlass für Geschwisterkinder findet Anwendung
Kindergarten (Early Years 1-3)    
Verwaltungsgebühr (jährlich) 390,00€ Fällig bei Aufnahme (bei Rückmeldungen fällig zum 15. April 2018)
Schulgeld (monatlich)    
- Grundgebühr 130,12€ Ermäßigungen entsprechend der Gebührenordnung der Stadt Leipzig
- Förderbeitrag 530,00€ Nachlass für Geschwisterkinder findet Anwendung
Klassenstufen 1 - 12    
Aufnahmegebühr (ab Kl. 2) 750,00€

Fällig bei Aufnahme, Nachlass für Geschwisterkinder

Verwaltungsgebühr (jährlich)  390,00€ Fällig bei Aufnahme (bei Rückmeldungen fällig zum 15. April 2018)
Schulgeld (monatlich)   Nachlass für Geschwisterkinder findet Anwendung
- Klassenstufe 1-5  680,00€  
- Klassenstufe 6-8  710,00€  
- Klassenstufe 9-10  760,00€  
- Klassenstufe 11-12  935,00€  

 

Informationen zu den Mindestschulgebühren beziehungsweise reduzierten Gebühren entnehmen Sie bitte den Hinweisen weiter unten auf dieser Seite.

Die Notwendigkeit von Schulgebühren

Warum werden Schulgebühren erhoben?

Die Leipzig International School wird in allen Klassenstufen vom Sächsischen Bildungsministerium anerkannt. Der Leipzig International Kindergarten gehört zum Netzwerk freier Kindertageseinrichtungen der Stadt Leipzig. Obwohl wir für unsere Programme öffentliche Förderung erhalten, ist das Angebot jedoch umfangreicher als es durch die öffentliche Förderung allein umsetzbar wäre.
Die Gründe liegen auf der Hand: die LIS bietet hochwertige Bildung in verhältnismäßig kleinen Klassenverbänden für Schüler verschiedener Leistungsstärken und Muttersprachen. Generell sollen Klassenstärken von 20 Schülern nicht überschritten werden, wenn auch in Ausnahmefällen bis zu 24 Schüler eine Klasse besuchen können. In den speziellen Lernhilfe-Gruppen, im spezialisierten Sprachunterricht und in den Wahlfächern in der Sekundarstufe sind die Gruppen deutlich kleiner. Von der ersten Klasse an sind die dreizügigen Klassenstufen in vier Bereiche für Sprachunterricht in Englisch und Deutsch unterteilt. Zusätzlich gehört die Betreuung vor und nach der Unterrichtszeit im Hort der Grundschule zum Gesamtangebot und wird von den Schulgebühren mit abgedeckt.

Warum unterscheiden sich die Gebühren in den verschiedenen Alterstufen?

Die LIS ist eine nicht-kommerzielle Einrichtung. Als solche ist das Ziel kostendeckend zu arbeiten und gleichzeitig in der Lage zu sein, Anschaffungen für die Einrichtung selbst sowie deren Ausstattung finanzieren zu können, wobei jeder zusätzliche Euro in die Schule selbst re-investiert wird.
Die Gebühren werden mit dem Ziel festgelegt, dass alle Bereiche der Schule autark arbeiten und die angebotenen Programme umsetzen können. Zweisprachige Betreuung durch englische und deutsche Muttersprachler in der Kita sowie das breitgefächerte Angebot und das weitläufige Gelände des Leipzig International Kindergarten werden über den Förderbetrag zusätzlich zu den durch die Stadt Leipzig festgelegten Gebühren finanziert. In der Grundschule ermöglichen die Schulgebühren die geringen Klassenstärken, eine zielgerichtete Unterstützung der Schüler durch gezielte Lernhilfeprogramme wie auch die Einbeziehung von Hort-Erziehern in den allgemeinen Unterricht. In der Sekundarschule gibt es ab der sechsten Klasse die Möglichkeit bestimmte Kurse zu wählen. In den Klassenstufen 8, 9 und 11 gibt es weitere Angebote und Wahlmöglichkeiten, um einerseits die Qualität des Bildungsangebotes zu sichern und andererseits das Bildungsprogramm individuell an Bedürfnisse und Präferenzen der Schüler anzupassen. Neben den geringen Klassenstärken begründet sich hierin die Finanzierung durch Schulgebühren.

Finanzielle Unterstützung

Die LIS bietet Familien, die nachweislich nicht in der Lage sind die vollen Schulgebühren zu tragen, die Möglichkeit, reduzierte Gebühren zu beantragen. Diese Unterstützung wird für mindestens 25 % der verfügbaren Plätze eingeräumt. Vorrangiges Anliegen der Schule ist es inklusiv zu sein, das heißt, es werden Schüler jeden ethnischen, sprachlichen oder sozioökonomischen Hintergrundes aufgenommen, sofern sie vom Bildungsangebot profitieren können und akademisch erfolgreich sein können.

Wie können reduzierte Gebühren beantragt werden?

Die LIS sieht die Möglichkeit reduzierter Gebühren für Familien vor, deren persönliche Situation die Finanzierung der regulären Schulgebühren nicht ermöglicht. Der Antrag auf reduzierte Gebühren kann von unserer Website heruntergeladen werden und muss in schriftlicher Form beim Business Office des Leipzig International School gGmbH eingereicht werden. Der Antrag erfordert Auskünfte über die persönlichen finanziellen Verhältnisse der Antragsteller.

Aus Gründen der Gleichbehandlung wird eine mögliche Reduzierung der Schulgebühren mittels eines in der Schule verwendeten transparenten Verfahrens ermittelt. Die Untergrenze für die Schulgebühren definiert die Mindestschulgebühr. Sie beträgt momentan 135,-€/Monat. Reduzierte Gebühren werden durch die Schule berechnet und sind nicht verhandelbar. Selbstverständlich ist die Wahl einer Bildungseinrichtung zumeist eine Entscheidung, die für einen Zeitraum von 5, 12 oder gar 18 Jahren des Lebens oder Aufenthaltes in Leipzig getroffen wird. Aus diesem Grund wird jeglicher reduzierter Schulbeitrag für eine Familie unabhängig von der Alters- bzw. Klassenstufe eines Schülers festgelegt. Unter der Annahme gleichbleibenden Einkommens- und Familienstruktur (z. B. 2 Erwachsene, 3 Kinder oder 1 Erwachsener, 1 Kind) ist der reduzierte Schulbeitrag für ein Kind in Schulklasse 1 gleich demjenigen Beitrag, der in Schulklasse 11 dafür anfallen würde. Darüberhinaus behalten wir uns vor, auch denjenigen Kindern weiterhin den Schulbesuch zu ermöglichen, deren Familien unerwarteten finanziellen Engpässen ausgesetzt sind.
 

Nachlass für Geschwisterkinder

  • 25% für das zweite eingeschriebene Kind einer Familie
  • 50% für das dritte sowie weitere eingeschriebene Kinder derselben Familie
  • Reduzierte Gebühren in Krippe und Kita orientieren sich an der Gebührenordnung der Stadt Leipzig.

Fälligkeit der Zahlungen

Jährliche Verwaltungsgebühr

Diese wird fällig bei Neuaufnahme bzw. jeweils zum 15. April für das folgende Schuljahr.

Aufnahmegebühr von Klassenstufe 2-12

Fällig bei Neuaufnahme. Zahlungsvereinbarungen können in Abstimmung mit dem Business Office getroffen werden. Die Gebühr fällt bei Neuaufnahmen von Klasse 2 bis 12 an.

Schulgeld

Zahlungen sind monatlich zum jeweils dritten Tag eines Monats von Juni 2018 bis Mai 2019 fällig.

Kontakt

Dr. Antje Niven
Director of Admissions

T: +49 341 39377 634
F: +49 341 39377 555

Send an email

Vielleicht interessiert Sie auch