EN

Einschätzung des Lernfortschritts

Bewertung

Während des gesamten Schuljahres verwenden wir ein System zur kontinuierlichen Bewertung und Aufzeichnung, damit wir Ihr Kind optimal bewerten können. Wir haben eine Fülle von Bewertungsmöglichkeiten. Außerdem verbringt der Klassenlehrer Ihres Kindes mindestens 1000 Stunden pro Jahr mit Ihrem Kind.

Zeugnisse (Reports)

Dreimal im Jahr werden formelle, schriftliche Zeugnisse nach Hause geschickt, normalerweise im Oktober, Februar und Juni. Das erste Zeugnis ist eher eine Darstellung der Eingewöhnungsphase und wird während der ersten Eltern-Lehrer-Kind-Konferenz (PTCC) genauer besprochen, während das zweite und dritte Zeugnis ausführlicher gestaltet ist.

Benotung

Noten werden in den Zeugnissen der Grundschule nicht vergeben. Für das zweite und dritte Zeugnis werden die Unterrichtsziele (Ziele für das Jahr) aufgelistet und in der Spalte jeweils ein Häkchen gesetzt, welche die (Leistungs)Ebene kennzeichnet, auf der sich der Schüler befindet.

Eltern-Lehrer-Kind-Konferenzen (PTCCs)

Eltern-Lehrer-Kind-Konferenzen/Konsultationen (Parent-Teacher-Child Conferences - PTCCs) sind ein wichtiger Bestandteil des Schullebens in der Grundschule der Leipzig International School - daher gibt es jedes Jahr zwei PTCCs.

In der ersten PTCC des Jahres wird besprochen, wie sich Ihr Kind in der Grundschule eingewöhnt hat. Verschiedene Arbeiten können von Ihnen eingesehen werden und der Lehrer gibt Ihnen einen Bericht, in dem die unmittelbaren Ziele Ihres Kindes für die persönliche Entwicklung, Englisch- und Mathematikkenntnisse sowie ein von Ihrem eigenen Kind festgelegtes Ziel aufgeführt sind. Diese PTCC ist obligatorisch und findet normalerweise im Oktober statt. Die zweite PTCC findet normalerweise im Februar statt. Es ist nicht obligatorisch, aber wir empfehlen allen Eltern, einen Termin zu vereinbaren.

Wo immer möglich, möchten wir, dass Schüler ebenfalls an den PTCCs teilnehmen, damit die Kinder sehen, dass wir partnerschaftlich zusammenarbeiten, um sie zu unterstützen. Wenn der Klassenlehrer der Ansicht ist, dass die Teilnahme Ihres Kindes nicht erforderlich ist, wird Ihnen dies mitgeteilt, wenn Sie Ihren genauen Termin erhalten.
Bitte beachten Sie, dass auf Anfrage zu jeder Zeit zusätzliche Treffen mit Lehrern und Pädagogen vereinbart werden können.

Lernen zu Hause

Der Schultag an der Grundschule der Leipzig International School ist wesentlich länger als an den lokalen Schulen, vor allem für die Schüler der 1. Klasse. Die Schüler können um 7:00 Uhr zum Frühhort in die Schule kommen und diese erst nach 10 Stunden, um 17:00 Uhr, wieder verlassen. Ihr Tag könnte beispielsweise aus folgenden Elementen bestehen: Frühstück, Fahrt, Schule, Fahrt, Hort und/oder externe Aktivitäten, Fahrt, Abendessen und Vorbereitung auf die Schlafenszeit. Daher ist die Erwartung, dass ein kleines Kind an einem solchen Tag sein Lernen zu Hause vervollständigen muss, eher unrealistisch.

In Übereinstimmung mit den wichtigen Forschungsergebnissen, den wissenschaftlichen Erkenntnissen über das Lernen und unserer eigenen professionellen Erfahrung ist der Ansatz bei Grundschulen für das Lernen zu Hause folgender:

  • Tägliches Lesen für und mit Ihrem Kind zu fördern.
  • Ermutigung zum "Reden für das Lernen", vor allem durch Besprechung von Seesaw-Aktivitäten und Uploads.
  • Automatismen zu entwickeln, wie z.B. das Erinnern an das Einmaleins.


Das Wichtigste:

Damit das Lernen zu Hause erfolgreich ist, muss es eine klare Kommunikation zwischen Grundschule und Elternhaus in Bezug auf Lebensgewohnheiten und Erwartungen geben.



Kontakt

Tim Belfield
Primary School Principal

T: +49 341 39377 681
F: +49 341 39377 900 500

Email senden


Vielleicht interessiert Sie das auch